Die werusys Industrieinformatik

Fertigungsnahe IT-Infrastrukturlösungen

Die werusys Industrieinformatik ist ein führender IT-Dienstleister im Bereich Produktions-, Informations- und Managementsysteme. Das Unternehmen wurde 1995 von Kai Weber gegründet, um Design, Entwicklung und Support von offenen IT-Infrastrukturlösungen für die Prozessindustrie umzusetzen.

Ein zentrales Produkt des Unternehmens ist die Implementierung von Energiemanagementsystemen (EnMS oder MES-Lösungen) inklusive diverser Energiecontrolling-Lösungen nach ISO 50001.

Qualifikationen

Den hohen Anforderungen unserer Kunden werden wir durch unsere hoch qualifizierten und berufserfahrenen Mitarbeiter aus ingenieur- und naturwissenschaftlichen Bereichen sowie aus eigener Ausbildung (BA Scientific Programming, Mathematisch technischer Softwareentwickler, Fachinformatiker) gerecht.

Schon jetzt vertrauen marktführende Unternehmen der Prozessindustrie auf unsere Softwarelösungen.

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unserer Software – oder besser: geben Sie uns die Gelegenheit, Sie davon zu überzeugen.

Wichtig: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) führt unser Energie-management-Modul auf seiner Liste als »förderfähige Energiemanagementsoftware«.

Damit wird das werusys-EnMS-System »als förderfähig nach der Richtlinie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Förderung von Energiemanagement-Systemen eingestuft«.

Die Gesamtsumme der Zuwendungen kann bis zu 20 000 € pro Unternehmen innerhalb eines Zeitraums von 36 Monaten betragen.

Die Energiewende in der Realität

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass die Energiekosten immer stärker zu einem entscheidenden Kosten- und Wettbewerbsfaktor geworden sind.

Dies ist unter anderem der Tatsache zu verdanken, dass sich die Strompreise für die Industrie seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt haben. Bei einigen Unternehmen, zum Beispiel Stahlindustrie, beträgt der Kostenanteil 50 % an den allgemeinen Kosten!

In der Vergangenheit gab es für viele Unternehmen, die einen hohen Energieverbrauch hatten, entsprechende steuerliche Vergünstigungen. Ab 2013 sind diese Vergünstigungen an die Umsetzung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 gebunden. Umso erstaunlicher ist es, dass über 50 % der infrage kommenden Unternehmen diese Zertifizierung bis heute noch nicht vorgenommen haben. Im Dezember 2015 endete die Frist für das Energieaudit.

Fazit: Unternehmen, die diese Zertifizierung erfüllen (EnMS oder MES-Lösungen), erhalten weiterhin entsprechende Vergünstigungen, wie zum Beispiel einen ermäßigten Satz der Strom- bzw. Energiesteuer. Unternehmen, die diese Zertifizierung nicht erfüllen, werden in Zukunft keine Vergünstigung mehr erhalten.

Dass diese Zertifizierung kein typisches »deutsch/europäisches bürokratisches Monster« ist, sondern auch wirtschaftliche Gründe dahinterstehen, erkennt man daran, dass die Unternehmen, die diese Zertifizierung erfüllen, erhebliche Energieeinsparungen nachweisen können.

Der Kern dieser Zertifizierung besteht ja nicht nur darin steuerliche Vergünstigungen zu erhalten, sondern der Kern – und damit auch der größere wirtschaftliche Nutzen – besteht darin seine Geschäftsprozesse bezüglich seiner Energieversorgung zu optimieren.

Die Vorteile einer optimierten Energiewirtschaft liegen in folgenden Bereichen

Auf der Organisatorischen- und Produktionsebene:

  • Eine Ampelfunktion verschafft einen schnellen Überblick alle relevanten Produktionsprozesse und den damit verbundenen Energiedaten
  • Mithilfe einer rollenbasierten Administrationsoberfläche können personenbezogene Zugriffsrechte vergeben werden
  • Wir sorgen für die SAP-Anbindung an den entsprechenden Schnittstellen

Auf der wirtschaftlichen Ebene:

  • Kostenersparnis durch optionale Anbindung an Energiebörsen
  • Berechnungen von Forecast-Szenarien und damit Anpassung/Aktualisierung an bestehende Kalkulationsmodelle.
  • Verbesserung der Kalkulations-grundlagen durch Anzeige spezifi-scher und produktbezogener Verbräuche (absolut/preisbereinigt/klimabereinigt).

Das Ergebnis ist ein hocheffizientes Energiemanagementsystem, welches über Echtzeitmesssysteme in der Lage ist alle Bereiche einer Energieversorgungskette aufzuzeigen und dann entsprechende optimierte Lösungen anbietet.

Dies sorgt dann vereinfacht ausgedrückt dafür, dass exakt zum richtigen Zeitpunkt (Produktions-beginn), an der richtigen Stelle (Maschine) die bestmögliche (kostengünstigste) Energieversorgung erfolgt.

Das Einsparpotenzial bewegt sich zwischen 2,5 und 10 %.

Referenzliste/Kunden
Die Partner des Unternehmens werusys