Tätigkeitsprofil werusys

Tätigkeitsprofil werusys

werusys Institut für angewandte Systemanalytik und Industrieinformatik GmbH & Co. KG wurde am 01.07.1995 von den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Dipl.-Phys. Kai Weber und Ulrich Ruthemann in Köln mit dem Ziel gegründet, kundenspezifische Software für die Großindustrie zu erstellen sowie eine eigene Produktpalette für diesen Sektor zu entwickeln.

Dieses Tätigkeitsprofil wurde inzwischen ergänzt durch die Bereiche

  • IT-Consulting
  • Training und Schulungen
  • Netzwerkdesign und Administration
  • Projektmanagement

Seit 1999 bilden wir in unserem Unternehmen eigene Fachinformatiker der Richtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration aus. Seit 2011 auch dual zum MatSE (Mathematisch-technischer Software-Entwickler).

Als Garant für unseren Erfolg ist sicherlich die hohe professionelle Erfahrung und das breite Wissensspektrum im IT-Bereich all unserer Mitarbeiter zu sehen. Seit der Firmengründung expandiert die Firma werusys kleinschrittig-organisch, aber kontinuierlich.


Zeittafel


2016

Neues Forschungsprojekt gemeinsam mit der FH Aachen – Navigation und
Lokalisierung von Equipment under Control auf Basis von (i)Beacon-Technologie (Location Based Services – LBS)ES-FLEX-INFRA Modellierung und Optimierung der Kopplung von Energiesektoren zur Flexibilisierung der Energieinfrastruktrur. Mehr in unseren News… Das Ziel ist es eine Software zur Untersuchung sektorübergreifender Energiesysteme und optimierte Nutzung von Flexibilitätsoptionen zur effizienten und ökonomischen Integration hoher Anteile erneuerbarer Energien.

2015 Zertifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die TÜV Rheinland Cert GmbH
2014 Erfolgreiche Markteinführung des Energiemanagementsystems EnergyCenter
2013 Modellierungs- und Optimierungsprojekt „EnCoMOS“ von Fraunhofer SCAI</> und werusys Industrieinformatik wird vom BMBF gefördert (KMU-innovativ)
2012 Gemeinsam mit Technologiepartner Tatsoft stellt werusys mit WatchIt/QA (Quality Assurance) eine neue Generation der Software vor. WatchIt/QA visualisiert, dokumentiert und zertifiziert die Einhaltung von Qualitäts-, Abnahme und Produktionszielen.
2011 Modernisierung »Agiles Projektmanagement«/»Agiles Softwaredevelopment«; erstmalige Zertifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008
2010 Pilot des Softwaremoduls Energiemanagement: Energiemonitoring und Controlling-Modul.
2009 Konzeptphase für ein Energiemanagement-Modul (Energiemonitoring und Controlling-Modul); Relaunch von eCenter auf Basis von Microsoft SharePoint als SynergyVision; SynergyVision wird als “Qualifiziert beim INDUSTRIEPREIS 2009 hervorgehoben; Erstes Consultingprojekt im Bereich Business Intelligence; Einführung eines Qualitätsmanagementsystems: Sämtliche internen Arbeitsprozesse werden als Anweisungen dokumentiert; QM-Audit.
2008 Strategieplanung für das eCenter 3.0. Entwicklung bzw. Migration der vorhandenen Schnittstellen zu einer Service orientierten Architektur (SOA). Geplant ist eine vollständige Umstellung bis Mitte 2008.
2007 Komplette eCenter-Umstellung bis Mitte 2008 auf SOA; Erste werusys-Test-Applikationen laufen auf Microsoft SharePoint Server 2007; Hochverfügbarkeitskonzept für eCenter im Kundenauftrag erstellt;
eCenter wird im Rahmen des INDUSTRIEPREIS 2008 von der Initiative Mittelstand in der Kategorie „Produktionsmanagement“ unter 600 Teilnehmern als besonders innovatives Produkt ausgezeichnet.
2006 Erweiterung unseres Produktionsinformationssystems um wesentliche LIMS-Funktionen (Labor Information Management System). Speziell die Spezifikations-, Prüfmerkmals- und Probenverwaltung wurde erweitert und mit einer SAP/QM-Schnittstelle ausgestattet. Die Rückmeldung der Prüflose kann nun wahlweise über die Schnittstellen OSI RLINK™ bzw. Lighthammer™ erfolgen.
2005 Erste Referenzimplementierung der neuen eCenter-Version als umfassendes Produktionssystem und wichtigste Datenquelle für SAP. Konsequentes Einbeziehen unserer Kunden in den Projektlebenszyklus durch die Implementierung eines “Echtzeit Problem- und Änderungsmanagement Werkzeugs” (vgl. auch Kundenportal).
2004 Fertigstellung des Produktes eCenter in der zweiten Version und vollständige Anpassung unserer Produktpalette. Die Neuausrichtung unseres Geschäftsmodells wird von den Kunden erfolgreich angenommen. Die Projektumfänge wachsen stetig.
2003 Neuausrichtung des Unternehmens als Full Service Provider für unsere Kunden. Ziel ist speziell die Organisation des Unternehmens entlang der Reifemodelle für Projekt und IT Unternehmen. Start der Weiterentwicklung der zweiten Version unseres Produktes eCenter und Zusammenführung unserer Produktpalette.
2002 Übernahme des ersten Auszubildenden. Erfolgreiche Implementierung zweier weiterer Installationen unserer eCenter Plattform.
2001 Im Zuge der Aufnahme unseres Mitarbeiters Ansgar Backhaus als Gesellschafter firmiert das Unternehmen angepasst an seine Tätigkeitsbereiche nun unter der Bezeichnung werusys Institut für angewandte Systemanalytik und Industrieinformatik GmbH & Co. KG. Die MES-Plattform wurde fertiggestellt und konnte in einem Pilotprojekt erfolgreich bei der Bayer AG u.a. als Middleware zwischen der Leitsystemebene und SAP eingesetzt werden.
2000 Erweiterung der Kernkompetenz um die vertikale Integration unternehmensweiter Softwaresysteme. Gleichzeitig wurde das Projekt zur Entwicklung unserer neuen Manufacturing Execution System-Lösung (MES) eCenter gestartet.
1999 Konsolidierung unserer Dienstleistungsschwerpunkte und Expansion. Qualifizierung zum Ausbildungsbetrieb für Fachinformatiker der Richtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration sowie Einstellung eines ersten Auszubildenden.
1998 Aufnahme des neuen Dienstleistungsfeldes Entwicklung und Pflege von Unternehmensnetzwerkarchitekturen. Als Kunden können die Concordia Bau und Boden AG, die Schering AG und die Bayer AG gewonnen werden.
1997 Erweiterung der Kernkompetenzen um die Durchführung und Planung von professionellen Qualifizierungsseminaren für fortgeschrittene IT Mitarbeiter. Als Kunden können Schulungsunternehmen wie debis, System Design, Comma Soft, die Informatik der Bayer AG und Siemens gewonnen werden.
1996 Nach einer engen Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Gummersbach (Bereich Automatisierungstechnik) wurde im Juli 1996 der Diplom-Informatiker Frank Weber als neuer Gesellschafter aufgenommen.
1995 Kai Weber gründet die Firma werusys Institut für angewandte Systemanalytik und Umweltinformatik GmbH & Co. KG.